Wintereinbruch

Pünktlich zum 3. Advent wird es auch im Flachland weiss

uri

5.12.2022

Nachdem es bereits seit Samstag am Alpensüdkamm jede Menge Schnee gegeben hat, zeigt sich der Winter heute auch in tieferen Lagen – wenigstens ein bisschen. Zum 3. Advent dürfte es schliesslich auch im Flachland ein weisses Erwachen geben.

uri

5.12.2022

In den letzten 24 Stunden ist in den südlichen Alpen eine Menge Schnee gefallen. Im oberen Maggiatal waren es sogar fast 1 Meter, wie MetoeNews berichtet. Auch im Norden und Osten sank die Schneefallgrenze heute Vormittag teils auf rund 600 Meter ab.

Die nächsten Tage bis Donnerstag werden im Flachland laut MeteoNews-Meteorologe Roger Perret dann aber vor allem eines: nämlich grau und neblig bei klammen Temperaturen von maximal 3 Grad.

Dafür dürfte es dann aber pünktlich zum 3. Advent auch im Flachland richtig winterlich werden. Mit dem Einfliessen von kühlerer Luft aus Norden sind laut dem Wetterdienst am Samstag Schneeflocken bis ins Flachland zu erwarten.

Strenger Frost am Wochenende

Noch sei unterdessen nicht sicher, ob es «für eine geschlossene Schneedecke reicht», so Perret. «Der eine oder andere Zentimeter Schnee» sei aber durchaus drin.

Auch für den Sonntag zeichne sich nach derzeitigem Stand kaltes Winterwetter ab. Je nach Nebellage ist zudem strenger Frost zu erwarten. Dann seien auch im Flachland morgens Temperaturen von minus 5 Grad möglich. Allerdings seien die Prognosen noch unsicher, so Perret.

Wen es angesichts solcher Aussichten bereits jetzt auf die Piste zieht, der kann sich laut dem Portal Skiresort.ch bereits zu diesen geöffneten Skigebieten aufmachen:

St. Moritz, Zermatt, Titlis, Corvatsch, Parsenn, Jakobshorn, Laax, Arosa Lenzerheide, Gemsstock, Glacier 3000, Kleine Scheidegg, Saas-Fee,
Adelboden, Crans-Montana.

Deine Meinung interessiert uns

Schreib einen Kommentar zum Thema.