Energie Schäden: Axpo schaltet Kraftwerke im Hochwassergebiet ab

sda

24.6.2024 - 06:34

Die Axpo hat die sechs von ihr betriebene Kraftwerke im Misox GR aufgrund der Hochwassersituation abgeschaltet. Einige der Anlagen erlitten laut dem Energiekonzern Schäden. (Archivbild)
Die Axpo hat die sechs von ihr betriebene Kraftwerke im Misox GR aufgrund der Hochwassersituation abgeschaltet. Einige der Anlagen erlitten laut dem Energiekonzern Schäden. (Archivbild)
Keystone

Die Axpo hat die sechs von ihr betriebene Kraftwerke im Misox GR aufgrund der Hochwassersituation abgeschaltet. Einige der Anlagen erlitten laut dem Energiekonzern Schäden.

24.6.2024 - 06:34

So etwa die Anlagen und die Stauseen der Elettricità Industriale SA (Elin), teilte die Axpo am Montag mit. Diese könnten erst nach Instandsetzung wieder in Betrieb genommen werden.

Die Kraftwerke der Officine Idroelettriche Mesolcina (OIM) und der Calancasca AG hätten ebenfalls geringfügige Schäden erlitten, so die Axpo. Sie befänden sich aber in einem sicheren Zustand und seien betriebsbereit. Die Wiederinbetriebnahme erfolge in Absprache mit den Behörden.

sda