Drama bei Regatta im Zugersee Versunkenes Segelboot und vermisste Person geortet

sda/tcar

24.6.2024 - 16:48

Die Suche nach dem vermissten Segler im Zugersee dauerte am frühen Abend an.
Die Suche nach dem vermissten Segler im Zugersee dauerte am frühen Abend an.
Bild: Keystone

Bei einer Regatta im Zugersee bei Oberwil ZG ist ein Segelboot gesunken. Zwei Männer wurden gerettet. Ein 56-jähriger Mann wurde in der Tiefe geortet. 

24.6.2024 - 16:48

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Ein Segelboot ist bei einer Regatta im Zugersee gesunken.
  • Zwei Personen konnten gerettet werden. 
  • Ein 56-jähriger Mann wurde in der Tiefe geortet.

Bei einer Regatta im Zugersee ist am Samstagnachmittag bei Oberwil ZG ein Segelboot gesunken. Ein anderes Boot rettete einen 40- und einen 70-jährigen Mann. Ein 56-Jähriger wurde am späten Nachmittag zunächst vermisst, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Mittlerweile konnten das Boot und der Mann in rund 80 Metern Tiefe geortet werden. Die beigezogenen Spezialisten der Kantonspolizei Zürich konnten anschliessend mittels Tauchroboter verifizieren, dass es sich dabei um das gesuchte Segelschiff und eine männliche Person handelt.Die beiden Geretteten kamen mit leichten Unterkühlungen, aber unverletzt, davon.

Aktuell laufen die Vorbereitungen für die Bergung des Mannes und des gesunkenen Schiffs. Aufgrund der Seetiefe am Unglücksort und der angetroffenen Situation auf dem Seegrund gestaltet sich die Bergung als anspruchsvoll. Die Zuger Polizei steht mit verschiedenen Spezialisten in Kontakt.

Unfall 500 Meter vom Ufer entfernt

Das Care Team betreute sie und die weiteren Beteiligten. Zu dem Unfall kam es gemäss Polizeimitteilung kurz nach 13 Uhr rund 500 Meter vom Oberwiler Ufer entfernt.

Die Polizei erhielt Unterstützung von der Seerettung der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug, der Zugersee Schifffahrtsgesellschaft und den Tauchern der Kantonspolizei Schwyz.

sda/tcar