Tausende «Penis-Fische» tauchen an kalifornischem Strand auf

tmxh

13.12.2019 - 18:00

Tausende dieser eigenartigen Tiere wurden an einem Strand in Kalifornien entdeckt.
Instagram / Bay Nature / Screenshot / Kate Montana via iNaturalist

Es klingt wie ein ungehöriger Witz zum Jahresende. Doch in der Tat: Tausende Igelwürmer in «Penis»-Form tauchten nun an einem Strand in Kalifornien auf. Doch woher kommen die anzüglichen Tiere plötzlich?

Ein ganzer Strand voller eigenartiger «Penis-Fische» – diese Entdeckung verblüffte dieser Tage die Menschen in Nordkalifornien. Tausende Tiere, deren Form tatsächlich dem männlichen Genital ähnelt, wurden an der Küste 50 Kilometer nördlich von San Francisco entdeckt. 

Laut dem Natur-Magazin «Bay Nature», das von der Entdeckung zuerst berichtete, handelt es sich um Igelwürmer, die auf Englisch jedoch «Fat Innkeeper Worm», also etwa «Fetter-Gastwirt-Wurm», genannt werden. Im normalen Sprachgebrauch bezeichnet man sie aber in der Tat so, wie sie nun einmal aussehen: «Penis-Fisch»

Durch Winterstürme an die Oberfläche

Doch woher kommen die rosafarbenen, phallusähnlichen und zudem noch pulsierenden Kreaturen plötzlich? Die Tiere, die normalerweise tief unter dem Strand leben, seien durch eine Reihe von Winterstürmen an der Küste an die Oberfläche gebracht worden, schreibt das Naturmagazin.

Das wiederum erfreut Möwen, Otter und andere Meerestiere, denen die Igelwürmer willkommenes Futter sind. Doch nicht nur das: Auch für Menschen gilt der «Penis-Fisch» in manchen Gegenden der Welt, etwa in Südkorea, als Delikatesse.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite