Twitter führt Bezahlangebot im wichtigen US-Markt ein

jb

9.11.2021 - 18:33

A close up of a woman messaging her friends using her smartphone in a cafe.
Twitter verdient sein Geld hauptsächlich mit Werbung.
Symbolbild: Getty Images

Twitter bringt sein Bezahlangebot fünf Monate nach dem Start auch in den wichtigen US-Markt. Zunächst war es im Juni in Australien und Kanada eingeführt worden.

jb

9.11.2021 - 18:33

Jetzt kommt es neben den USA auch nach Neuseeland, wie Twitter am Dienstag bekanntgab. Zu einem Termin für Europa gibt es nach wie vor keine Angaben.

Das Bezahlangebot mit dem Namen Twitter Blue bringt einige Funktionen nur für Abo-Kunden. Sie können unter anderem bis zu 30 Sekunden lang fertige Tweets verändern. Auch werden Tweet-Serien besser lesbar angezeigt und es gibt die Möglichkeit, gespeicherte Tweets in «Bookmark»-Ordnern besser zu organisieren. Das Abo kostet in den USA 2,99 Dollar pro Monat.

Twitter verdient sein Geld hauptsächlich mit Werbung. Das bedeutet in der Praxis, dass Werbekunden ihre Tweets als Anzeigen in die Timelines der Nutzer bringen können, auch wenn sie ihren Accounts nicht folgen. Über zusätzliche Einnahmen aus einem Abo-Modell dachte Twitter schon seit längerer Zeit nach.

Mit der neuen Redigierfunktion erfüllte Twitter nicht den Wunsch vieler Nutzer nach der Möglichkeit, die Beiträge nachträglich verändern zu können. Werbung wird in der Twitter-App auch Abo-Kunden angezeigt.

Von den zuletzt 211 Millionen täglichen Nutzern, die Twitter mit Werbeanzeigen erreichen kann, kommen 37 Millionen aus den USA. Im Heimatmarkt erwirtschaftete der Kurznachrichtendienst aber rund 58 Prozent seiner Umsätze.

jb