Unbekannte Person verbrennt in Zürcher WC-Häuschen

SDA/jka

16.10.2020 - 12:07

In Zürich brannte ein öffentliches «ZüriWC». 
Bild: Keystone

Am Freitag in der Früh kam es in Zürich zum Brand eines öffentlichen Toilettenhäuschens. Dabei ist eine Person ums Leben gekommen. 

Bei einem Brand eines öffentlichen WC-Häuschens in Zürich ist am Freitagmorgen eine Person ums Leben gekommen. Das Todesopfer ist bisher nicht identifiziert. Unklar ist auch noch, weshalb das «ZüriWC» brannte.

Um halb vier Uhr morgens wurden die Einsatzkräfte alarmiert, dass in der Nähe eines Robinson-Spielplatzes im Kreis 7 ein Toilettenhäuschen brenne und sich eine Person darin befinde.

Die Einsatzkräfte von Ambulanz und Polizei stiessen dann im Innern des WCs auf die Leiche. Die Identität stehe noch nicht fest, teilte die Stadtpolizei mit. Das Institut für Rechtsmedizin werde nun die Abklärungen zur Identität und zur Todesursache vornehmen.

Auch Brandermittler und Spezialisten der Spurensicherung werden eingesetzt, um den Hintergrund des Brandes zu ermitteln.

Zurück zur Startseite