Vulkanausbruch auf La Palma

dpa/tgab

19.9.2021 - 17:40

epa09476471 Smoke rises to the sky from the volcanic eruption in El Paso, La Palma, Canary islands, Spain, 19 September 2021. The area registered hundreds of small earthquakes along the week as magma pressed the subsoil on its way out. Regional authorities started to evacuate locals with mobility issues hours before the eruption took place. EPA/Miguel Calero
Eine grosse Aschewolke steht über der Region Cumbre Vieja auf der Kanareninsel La Palma. Das Gebiet ist dünn besiedelt, die Bevölkerung auf den Vulkanausbruch vorbereitet.
Bild: KEYSTONE/Miguel Calero

Tausende kleine Erdbeben in den vergangenen Tagen kündigten den Vulkanausbruch an. Nun gab es eine heftige Explosion auf der Kanareninsel La Palma in dünn besiedeltem Gebiet. 

dpa/tgab

19.9.2021 - 17:40

Auf der spanischen Kanareninsel La Palma ist am Sonntag im Bereich der Cumbre Vieja ein Vulkan ausgebrochen. Es habe eine heftige Explosion in der Gemeinde El Paso im Süden der Insel gegeben, berichtete die Zeitung «El País». Dann habe sich eine grosse Aschewolke gebildet.

Der Ausbruch hatte sich in den vergangenen Tagen durch Tausende kleine Erdbeben und eine leichte Anhebung des Erdbodens angekündigt. Die Behörden hatten die Menschen in der Nähe des Vulkangebiets aufgerufen, leichtes Gepäck mit ihrem Handy, wichtigen Dokumenten und eventuell benötigten Medikamenten vorzubereiten. Von Evakuierungen in dem nur relativ dünn besiedelten Gebiet wurde zunächst nichts bekannt. Die Behörden wollten zunächst die weitere Entwicklung abwarten.



Auf der im Nordwesten der Kanaren gelegenen kleinen Insel mit 83'000 Einwohnern hatte es zuletzt vor 50 Jahren einen Vulkanausbruch gegeben, als der Teneguía 1971 Lava in die Luft schleuderte. Massentourismus wie auf den bekannteren Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa gibt es auf La Palma nicht.

dpa/tgab