Warum der Urnersee plötzlich in aller Welt gehypt wird

tali

26.6.2019 - 21:58

Wie schön es am Urnersee ist, wissen inzwischen nicht nur Schweizer.
Keystone

Das Gute kann so nah sein: Ein kurzes Video über den Urnersee sorgt aktuell bei Facebook für Liebesbekundungen aus aller Welt.

Kein putziges Tier erscheint plötzlich vor der Kamera, kein Extremsportler überrascht mit einem waghalsigen Kunststück: Sylvia Michel hält mit ihrer Handykamera einfach nur auf den Urnersee zu, dem sie sich zu Fuss nähert. Ein kleiner Schwenk nach rechts, den See ein wenig herangezoomt, sonst nichts. Dennoch gehen die Klickzahlen des 40-sekündigen Clips bei Facebook durch die Decke!

«Wir haben einfach ein geiles Land»

Mehr als 1,5 Millionen mal wurde das Video seit Mitte Juni bereits aufgrufen, 35'000 mal im Netzwerk geteilt und über 6'000 Mal kommentiert. Über 175'000 User klickten bereits «Gefällt mir» oder das Herzsymbol an, darunter User aus den USA, Bangladesch oder den Philippinen.

«Absolut atemberaubend», findet eine Userin aus Kentucky, «da will ich unbedingt hin», schreibt eine Britin.

Sylvia Michel ist vom Erfolg des Clips überrascht: «Ich dachte, Facebook ist tot – offenbar aber nicht», zitiert «20 Minuten» die Fotografin. «Anscheinend treffe ich den Nerv der Leute.» Woran das liegt? «Wir haben einfach ein geiles Land. Hier gibt es auf kleinem Raum so verschiedene Facetten. Viele Leute aus anderen Ländern haben das Gefühl, dass hier das Paradies auf Erden ist», vermutet die 46-Jährige. Dass seither auch andere Clips, die sie veröffentlicht hat, viral gehen, spricht für ihre These.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite