Fallzahlen in St. Wolfgang haben sich stabilisiert

SDA

28.7.2020 - 13:32

Coronavirus-Drive-in-Teststation vor der Dienststelle des Roten Kreuz St. Wolfgang. 
Source: Bild: APA/Fotokerschlat/Kerschbaummayr

Im beliebten österreichischen Ferienort St. Wolfgang ist die Zahl der Infektionen nach einem Coronavirus-Aussbruch zuletzt nicht mehr angestiegen. 

Die Coronainfektionen im Touristenort St. Wolfgang in Oberösterreich bleiben zunächst bei 62 Fällen. Mittlerweile seien alle der mehr als 1'000 Tests vom Wochenende ausgewertet worden.

Unter den positiv Getesteten seien 56 Mitarbeiter, ein Gast aus Österreich und fünf Jugendliche aus der Umgebung. Jetzt gehe es darum, die Situation in St. Wolfgang zu stabilisieren, sagte die oberösterreichische Gesundheitsministerin Christine Haberlander. «Dabei sind wir nach heutigem Stand auf einem guten Weg.»

Als Ausgangspunkt der Infektionen gelten Feiern junger Saisonmitarbeiter. Betroffen sind den Angaben zufolge 17 Betriebe. Zwei Bars sind geschlossen. Die Sperrstunde wurde zunächst bis 2. August von 1:00 Uhr auf 23:00 Uhr vorverlegt.

Im Bundesland Oberösterreich galt zudem bereits vor dem Coronacluster in St. Wolfgang Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Personen, die sich im Zeitraum vom 15. Juli bis jetzt in einem der betroffenen Betriebe oder längere Zeit in der Region mit mehreren Personen in engerem Kontakt aufgehalten haben, wird geraten, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten.

Zurück zur Startseite