Zwei Personen in Wasserfall geraten – vermisst

SDA/dor

5.7.2020 - 22:17

Bei der Thurbrücke zwischen Brübach und Henau gerieten zwei Personen in einen Wasserfall. Die Suche nach ihnen verlief bis am späten Sonntagabend ergebnislos.
Source: Kantonspolizei St. Gallen

Bei der Thurbrücke im Kanton St. Gallen sind am Sonntagabend zwei Personen in einen Wasserfall geraten. Trotz intensiver Suche konnten sie bisher nicht geborgen werden.

Bei der Thurbrücke zwischen Brübach und Henau im Kanton St. Gallen sind am Sonntag kurz vor 19 Uhr zwei Personen in die Thur gestürzt und in eine Wasserwalze geraten. Sie konnten durch die Rettungskräfte noch nicht geborgen werden. Die Suche nach den vermissten Personen wurde um Mitternacht abgebrochen, soll jedoch heute Morgen wieder aufgenommen werden, wie das «St. Galler Tagblatt» berichtete.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte, badeten bei schönem Wetter im Bereich der Brücke mehrere Personen. Gemäss ersten Erkenntnissen querten drei Personen oberhalb des Wasserfalls den Fluss. Dabei wurden zwei Personen mitgerissen, stürzten den Wasserfall hinab und konnten sich dort nicht mehr befreien.

Bei den Verunglückten handelt es sich laut einem Polizeisprecher um erwachsende Personen. Zu deren Geschlecht und Nationalität wollte er gestern keine Angaben machen.

Zurück zur Startseite