Strecke Winterthur-Wil war rund zwei Stunden unterbrochen

uri

24.11.2021

Ein Mann mit Atemschutzmaske sucht seinen Zug auf der Abfahrtstafel im Hauptbahnhof in Zuerich, aufgenommen am Freitag, 3. Juli 2020. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Ein Mann mit Atemschutzmaske sucht seinen Zug auf der Abfahrtstafel im Hauptbahnhof Zürich. (Symbolbild)
Bild: Keystone

Im Bahnverkehr ist es zu einer Störung zwischen Winterthur und Wil SG gekommen. Während rund zwei Stunden verkehrten keine Züge mehr auf der Strecke. 

uri

24.11.2021

Der Zugverkehr zwischen Winterthur ZH und Wil SG ist am Mittwochmittag während etwas mehr als zwei Stunden beeinträchtigt gewesen: Zwischen den Bahnhöfen Winterthur und Elgg ZH verkehrten Bahnersatzbusse.

Betroffen waren mehrere Linien. So konnten unter anderem die InterCitys 1 und 5 nicht durchgehend verkehren. Zudem fielen mehrere Regionallinien aus. Es war gemäss Angaben der SBB auf Twitter zu einem Personenunfall gekommen. Der Streckenunterbruch dauerte von etwa 12.30 bis 14.40 Uhr.