BKW kommt mit Mühleberg-Rückbau voran

SDA

16.9.2020 - 10:59

Die Mühleberg-Betreiberin BKW hat die Arbeiten zum Rückbau des AKW in den letzten Monaten vorangetrieben. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Der geplante Rückbau des Atomkraftwerks Mühleberg schreitet trotz Corona planmässig voran. Sämtliche Voraussetzungen für die «endgültige» Ausserbetriebnahme sind erfüllt.

Mühleberg erfülle sämtliche Voraussetzungen für die endgültige Ausserbetriebnahme der Anlage sowie für den Übergang in die so genannte Stilllegungsphase 1, teilte der Energiekonzern BKW am Mittwoch mit. Das habe die Aufsichtsbehörde – das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat Ensi – nach Prüfung der eingereichten Unterlagen sowie nach einer Inspektion bestätigt. Damit habe die Corona-Pandemie bisher keinen Einfluss auf den Terminplan gehabt.

Am 20. Dezember 2019 war der Atommeiler – als erster in der Schweiz – nach 47 Betriebsjahren für immer abgeschaltet worden. Neun Monate später seien im Reaktorgebäude nun die Arbeiten für die unabhängige Kühlung des Brennelementlagerbeckens abgeschlossen, so die Mitteilung. Die Betriebsbewilligung sei erloschen, und das Kraftwerk gelte als «endgültig ausser Betrieb genommen». Weitere Arbeiten zum Rückbau laufen.

15 Jahre wird die Stilllegung von Mühleberg dauern. Erst 2034 rechnet BKW damit, dass das Gelände wieder genutzt werden kann.

Zurück zur Startseite