Bystronic erhält für Mammut bis zu 230 Millionen Franken

sda/toko

30.6.2021 - 18:48

Die Sportartikelmarke Mammut bekommt einen neuen Besitzer. Der Mischkonzern Conzzeta verkauft das Unternehmen an eine Investmentgesellschaft mit Sitz in London.(Archivbild)
Die Sportartikelmarke Mammut bekommt einen neuen Besitzer. Der Mischkonzern Conzzeta verkauft das Unternehmen an eine Investmentgesellschaft mit Sitz in London.
KEYSTONE/ENNIO LEANZA. (Archivbild)

Bystronic hat den Ende April angekündigten Verkauf des Geschäftsbereichs Mammut unter Dach und Fach gebracht.

sda/toko

30.6.2021 - 18:48

Bystronic hat den Ende April angekündigten Verkauf des Geschäftsbereichs Mammut unter Dach und Fach gebracht. Der Kontrollwechsel an die britische Investmentgesellschaft Telemos Capital fand am heutigen Mittwoch statt, teilte der Hersteller von Blechbearbeitungs-Maschinen nach Börsenschluss mit.

Neu nennt Bystronic den Verkaufspreis von 230 Millionen Franken für die Outdoor-Sparte. Darin eingerechnet sei ein erfolgsabhängiger Teil von 45 Millionen. Aufgrund der Earn-Out-Struktur sei 2021 aus der Transaktion mit einem ausgeglichenen Veräusserungsergebnis zu rechnen.

Ferner habe Bystronic ein sogenanntes Verkäuferdarlehen von 60 Millionen Franken gewährt. Telemos werde das verzinsliche Darlehen über maximal fünf Jahre zurückbezahlen.

Die Halbjahresergebnisse 2020 wird Bystronic am 6. August publizieren.