Postfinance erhöht Bezahl-Limite ohne PIN auf 100 Franken

sta

9.8.2021 - 11:15

Mit der Debitkarte der Postfinance können ab Mitte August Einkäufe bis 100 Franken am Zahlterminal kontaktlos beglichen werden. (Symbolbild)
Keystone

Die Postfinance hebt die Limite für Transaktionen ohne PIN-Eingabe von 80 auf 100 Franken an. Das entspreche einem Bedürfnis der Kundschaft.

sta

9.8.2021 - 11:15

Inhaber*innen einer Postfinance-Debitkarte können ab Mitte August Beträge bis 100 Franken kontaktlos begleichen. Die Erhöhung der Limite entspreche dem Wunsch vieler Kundinnen und Kunden, heisst es in einer Mitteilung der Postfinance vom Montag zur Begründung. Explizit ausgenommen von der neuen Regelung seien die Prepaid- und Kreditkarten der Postfinance.

Im Zuge der Corona-Pandemie wurden in der Schweiz die Limiten für kontaktloses Bezahlen ohne PIN bereits im April 2020 von 40 auf 80 Franken erhöht. Damals begründeten die Schweizer Betreiber von Kredit-, Debit- und Prepaidkarten den Schritt mit hygienischen Überlegungen und dem Ansporn der Kunden zum Verzicht auf Bargeld.

Die Postfinance ist die erste und vorerst einzige Schweizer Bank, welche die Limite nun auf 100 Franken erhöht, wie eine Sprecherin auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP erklärte. Wer ganz auf die Kontaktlosfunktion der Postfinance Card verzichten wolle, könne diese jederzeit in der Postfinance App, im Online-Banking oder am Postomat deaktivieren.

sta