Samsung mit Gewinneinbruch – wegen Konkurrenz aus China

SDA

30.4.2019 - 05:10

Der Technologieriese Samsung hat im ersten Quartal hauptsächlich aufgrund schwächerer Geschäfte mit Speicherchips und Displays einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. (Archivbild)
Source: Keystone

Der südkoreanische Technologieriese Samsung erleidet im ersten Quartal einen Gewinneinbruch. Der Konzerngewinn schrumpft im Vergleich zum Vorjahresquartal um 57 Prozent. Die Konkurrenz aus China ist massiv.

Bei Samsung Electronics hat sich der Quartalsgewinn mehr als halbiert – auf rund fünf Millionen Won, was rund vier Millarden Franken entspricht. Auch der Umsatz ist geschrumpft – um 13,5 Prozent auf 52,4 Billionen Won. Damit bestätigte der führende Anbieter von Smartphones, Speicherchips und Fernsehern seine frühere Gewinnwarnung. Mit Halbleitern verdient der Konzern mit Abstand das meiste Geld.

Der weltgrösste Smartphone- und Speicherchip-Hersteller kämpft unter anderem mit der Konkurrenz chinesischer Rivalen wie Huawei. Ausserdem sinken die Preise für Speicherchips, weil das Angebot bei sinkender Nachfrage steigt.

Zuletzt musste Samsung zudem einen technologischen Rückschlag hinnehmen: Der Start des Falt-Smartphones Galaxy Fold musste nach Berichten über brechende Displays verschoben werden.

Zurück zur Startseite

SDA