Purpur-Bakterien

Plötzlich war der Teich violett

smi

12.1.2023

Das Wasser eines Teichs in einem Wald bei Hildesheim ist neuerdings violett. Vermutlich sind Purpur-Bakterien für die Verfärbung verantwortlich. Vom Bad im lila Tümpel rät ein Experte ab.

smi

12.1.2023

Violett leuchtet ein Teich im Hildesheimer Wald bei Sibbesse, rund 40 Kilometer südlich von Hannover. Als Grund vermutet Hans-Heinrich Schuster Purpur-Bakterien. Er arbeitet beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, wie der «Spiegel» schreibt

Dass diese Bakterien das Wasser einfärben, sei kein gutes Zeichen, so der Experte. Sauerstoffmangel könne die Ursache für die Aktivität der Mikroorganismen sein. Über Gärungsprozesse entstehe Schwefelwasserstoff, den die Bakterien zusammen mit Licht nutzen können, um Fotosynthese zu betreiben. Die violette Farbe rühre von Carotinoiden her, die den Prozess unterstützten.

Wer jetzt Lust auf ein Bad im lila Weiher hat, sei gewarnt: Schuster rät davon ab, das Wasser zu berühren. Die Bakterien seien giftig, wenn auch weniger gefährlich als Blaualgen.