Gestatten: Das ist der Urgrossvater des Tyrannosaurus Rex

tafi

11.2.2020 - 23:50

Keine Angst vor grossen Tieren: Der Doktorand Jared Voris identifizierte in Calgary eine neue Saurierart – und schrieb am Stammbaum des Tyrannosaurus Rex weiter.
Twitter / @UCalgary

Wissenschaftler in Kanada entdecken eine neue Dinosaurierart: Der Vorfahr des Tyrannosaurus Rex hört auf den schönen Namen «Reaper of Death» – zu Deutsch: der Sensenmann.

Kurze Beine, kräftige Arme und in der Nahrungskette ganz oben: Die Verwandtschaft mit dem Tyrannosaurus Rex ist nicht von der Hand zu weisen. Kanadische Forscher von der Universität Calgary gaben einer neu entdeckten Dinosaurierart dann auch gleich den passenden Namen. «Reaper of Death» heisst die Art, die vor 80 Millionen Jahren durch Nordamerika streifte. Auf Deutsch würde man Sensenmann sagen.

«Wir haben einen Namen gewählt, der das verkörpert, was dieser Tyrannosaurus als einziger bekannter grosser Prädator seiner Zeit in Kanada war», wird Darla Zelenitsky, Assistenzprofessorin für Dinosaurier-Paläobiologie an der Universität Calgary, vom «Guardian» zitiert. Einen Spitznamen haben sie dem gefährlichen Riesen auch gegeben: Thanatos.

Acht Meter lang

Der wissenschaftliche Name des Dinosauriers lautet Thanatotheristes degrootorum: Die Art ist eng verwandt mit dem T-Rex, lebte aber schon etwa 13 Millionen Jahre vorher und gilt als das älteste bisher im nördlichen Nordamerika entdeckte Mitglied der T-Rex-Familie. Die Dinosaurierart, ausgewachsen etwa acht Meter lang, ist quasi der Urgrossvater des wohl bekanntesten Sauriers.

Die Knochen, die anscheinend von einer Klippe heruntergefallen und am Ufer des Bow River zerbrochen waren, waren bereits 2010 von John und Sandra De Groot in der Nähe der Stadt Hays, etwa 200 Kilometer südöstlich von Calgary, entdeckt worden. Sie wurden von Jared Voris, einem Doktoranden in Calgary, analysiert und als neue Art identifiziert.

Charakteristischer Schädel

Voris entdeckte einzigartige Merkmale der fossilen Schädelfragmente. Die auffälligsten seien vertikale Grate, die sich über die Länge des Oberkiefers erstrecken. Die Analyse des Skelettes ergab zudem, dass Thanatos eine lange, tiefe Schnauze hatte, ähnlich wie die primitiveren Tyrannosaurier, die im Süden der USA lebten.



Bei Thanatotheristes degrootorum handelt es sich um die erste neue Tyrannosaurier-Art, die seit 50 Jahren in Kanada entdeckt wurde. Weil sie an der Spitze der Nahrungskette standen, gibt es im Vergleich zu pflanzenfressenden Dinosauriern nur sehr wenige Arten von grossen Raubsauriern.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite