18 Personen nach Fussball-Derby in Thun angezeigt

SDA

2.5.2019 - 12:50

Nach Auseinandersetzungen am Rande eines Fussballmatchs Ende September 2018 in Thun hat die Polizei 18 Personen angezeigt. Zum Radau kam es anlässlich des Kantonsderbys zwischen dem FC Thun und den Berner Young Boys.

Fans beider Lager lieferten sich namentlich am Bahnhof Thun und in der Stadt Auseinandersetzungen. Zudem wurden im Stadion Pyrotechnika gezündet. 15 Personen konnte die Polizei noch am Spieltag anhalten, drei weitere wurden im Rahmen der Ermittlungen identifiziert.

Zwei der 18 Angezeigten sind noch minderjährig. Die übrigen Angezeigten sind zwischen 19 und 33 Jahre alt, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Donnerstag schreiben.

Nach dem Spiel, das YB mit 4:1 gewann, griff eine Gruppe vermummter FC-Thun-Fans eine Gruppe YB-Fans an, die sich zum Extrazug am Bahnhof begeben wollte. Im Verlauf des Abends kam es in der Innenstadt zu diversen weiteren Auseinandersetzungen und Schlägereien.

Zurück zur Startseite

SDA