Berner S-Bahn-Linie 2 nach Gewitter beeinträchtigt

sr, sda

13.7.2021 - 07:59

Ein S-Bahn-Zug befährt die Brücke über die Sense zwischen Thörishaus und Flamatt.
Keystone

Zwischen Thörishaus BE und Flamatt FR ist in der Nacht auf Dienstag Schlamm aufs Trassee der Bahnlinie Bern-Freiburg geraten. Ein Gleis musste gesperrt werden, was zu Behinderungen im Lokal- und Regionalverkehr führte.

sr, sda

13.7.2021 - 07:59

Am frühen Morgen kam es zu Beeinträchtigungen auf den S-Bahnlinien 1 (Bern-Freiburg) und 2 (Bern-Laupen). Die Regioexpress-Züge von Bern nach Bulle FR fuhren nicht. Nicht betroffen waren laut der SBB-Bahninformation hingegen die Fernverkehrsverbindungen von Bern in Richtung Freiburg-Lausanne, also die Intercity-Züge.

Sie passierten die Schadenstelle auf dem freien Gleis, wie SBB-Mediensprecher Reto Schärli auf Anfrage sagte.

Der Verkehr auf der S-Bahn-Linie 1 nach Freiburg normalisierte sich im Verlauf des Vormittags, wie der SBB-Bahninformation zu entnehmen war. Die Züge der S-Bahn-Linie 2 wurden aber in Thörishaus und Flamatt vorzeitig gewendet, wie Schärli weiter sagte. Die Regioexpress-Linie nach Bulle blieb teilweise beeinträchtigt.

Wann die Störung behoben wird, kann laut dem SBB-Mediensprecher noch nicht gesagt werden. Es seien mehrere Kubikmeter Schlamm auf dem Gleis gelandet. Dies an einer Stelle, welche mit Auffangnetzen gesichert ist und wo eine Alarmanlage für solche Fälle installiert ist. Dieser Alarm wurde ausgelöst.

sr, sda