Brand in Frutiger Kirche gelegt - 55-Jährige vor Gericht

SDA

30.10.2018 - 09:28

Wegen Brandstiftung in einer Frutiger Kirche muss sich am (heutigen) Dienstag eine 55-jährige Frau vor dem Regionalgericht in Thun verantworten. Der Brand ging glimpflich aus, doch die Staatsanwaltschaft wirft der Frau vor, eine Feuersbrunst in Kauf genommen zu haben.

Der Vorfall geht auf den 3. Februar 2017 zurück. Laut Anklageschrift suchte die Frau an jenem Freitagnachmittag die katholische Kirche St. Mauritius auf. Mit einer Opferkerze setzte sie eine Papiertasche in Brand, in dem sich verschiedene Dokumente befanden. Danach suchte sie das Weite.

Das Feuer wurde rechtzeitig entdeckt, der Schaden hielt sich daher in Grenzen. Die Frau, die in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit psychischen Störungen lebt, war kurz nach der Tat gefasst worden. Sie ist geständig.

Zurück zur Startseite

SDA