Coronavirus – Bern

Burgergemeinde Bern leistet 1,2 Millionen Corona-Soforthilfe

SDA

28.4.2020 - 10:22

Die Burgergemeinde Bern will einen Beitrag leisten zur Linderung der finanziellen Folgen der Coronakrise. Deshalb leistet sie Mietern, langjährigen Partnern und weiteren Privatpersonen eine Corona-Soforthilfe im Umfang von 1,2 Millionen Franken.

Wie die Burgergemeinde am Dienstag mitteilte, erlässt sie Gewerblern, welche in Häusern der Burgergemeinde eingemietet sind, während der Schliessungsphase den Mietzins. Dies für maximal zwei Monate. Das kostet die Burgergemeinde 0,6 Millionen Franken.

Regelmässig unterstützte Institutionen, ehemalige Gewinner von Preisen der Burgergemeinde Bern und weitere Partner unterstützt sie mit einem Soforthilfekredit von 0,3 Millionen.

Zudem überweist die Burgergemeinde Bern der Stiftung «I care for you» 0,3 Millionen Franken. Die Stiftung sammelt nach Angaben der Burgergemeinde Geld, um von Sozialhilfe abhängige Privatpersonen rasch unterstützen zu können.

Zugunsten der Corona-Soforthilfe verzichtet die Burgergemeinde Bern in diesem Jahr auf die Verleihung ihrer Preise. Gemeint sind der frühere Sozial- und der frühere Kulturpreis, welche 2019 vereint wurden. Die Preissumme beträgt 150'000 Franken.

Zurück zur Startseite

SDA