Ein Schwerverletzter bei 1.-August-Feiern im Kanton Bern

SDA

2.8.2020 - 12:08

Ein Höhenfeier am Samstagabend auf der Engstligenalp. Anderswo führte das Feuer zu Verletzten und Sachschaden.
Source: KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Ein 22-jähriger Mann hat im Seeland bei Feierlichkeiten zum 1.-August schwere Verletzungen durch Pyrotechnika erlitten. Das teilte die Kantonspolizei Bern am Sonntag mit.

Der Mann wurde demnach am Samstagabend gegen 22.45 Uhr in Wiler bei Seedorf schwer am Fuss verletzt. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital. Nähere Angaben zum Unfall machte die Polizei nicht.

Zu einem weiteren Zwischenfall kam es an der Lenk im Simmental. Ein Mann begab sich mit Verdacht auf ein Knalltrauma selbständig in ärztliche Kontrolle. Die Polizei nahm auch in diesem Fall Ermittlungen auf.

Rund um den Nationalfeiertag gingen bei der Kantonspolizei Bern insgesamt rund 125 Meldungen ein. In etwa 50 Fällen ging es um Nacht- und Ruhestörungen. Etwa ein Dutzend Meldungen betrafen Sachbeschädigungen durch Feuerwerk, dadurch «gesprengte» Briefkästen.

Weiter gab es gut 50 Brandmeldungen. In den meisten Fällen brannten Abfalleimer oder Container. Auch kleinflächige Vegetationsbrände mussten bekämpft werden.

In Neuenegg brannte ein Auto komplett aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Fahrzeug durch Pyrotechnika Feuer gefangen hatte.

Zurück zur Startseite