Gstaad Menuhin Festival expandiert an die Lenk

SDA

27.11.2018 - 15:29

Im August des kommenden Jahres werden erstmals zwei Konzerte des Gstaad Menuhin Festivals an der Lenk stattfinden. Lenk-Simmental-Tourismus und das Gstaad Menuhin Festival gehen dafür eine Partnerschaft ein.

Wie die beiden Organisationen am Dienstag gemeinsam mitteilten, will Lenk-Simmental-Tourismus mit den Konzerten den gemeinsamen Erlebnisraum Saanenland-Simmental weiterentwickeln. Auch beabsichtigt die Tourismusorganisation, an die Konzertreihe der Internationalen Musikalischen Sommerakademie Lenk anzuknüpfen.

Seit 63 Jahren veranstaltet das Gstaad Menuhin Festival klassische Konzerte im Saanenland und dem Simmental. Hauptspielorte sind die Kirche Saanen und ein Festivalzelt in Gstaad.

Das nach eigenen Angaben zweitgrösste Klassikfestival der deutschen Schweiz führt aber auch immer wieder Konzerte in historisch bedeutenden Kirchen in anderen Dörfern des Saanenlands oder des oberen Simmentals durch. 2017 fanden Konzerte beispielsweise in Lauenen und Zweisimmen statt.

Die Internationale Musikalische Sommerakademie musste in Lenk nach Konflikten mit der Stiftung für Kulturförderung Lenk 2016 ihre Tätigkeit einstellen und ist nun in Deutschland tätig. Das sagt Albert Kruker, Direktor von Lenk-Simmental Tourismus, auf Anfrage.

Seit 2017 veranstalten allerdings die Stiftung für Kulturförderung und die Hochschule für Künste Bern (HKB) zusammen Konzerte an der Lenk.

Zurück zur Startseite

SDA