Mano Khalil gewinnt den Berner Filmpreis

hn, sda

18.10.2021 - 09:26

Der syrisch-kurdische Filmemacher Mano Khalil gewinnt den Berner Filmpreis. (Archivbild)
Keystone

Der Filmemacher Mano Khalil gewinnt mit seinem Spielfilm «Nachbarn» den diesjährigen Berner Filmpreis. Er ist mit 30'000 Franken dotiert.

hn, sda

18.10.2021 - 09:26

In seinem Langspielfilm erzählt Khalil die Geschichte des Kurdenjungen Sero, der in den frühen 1980-er Jahren in einem kleinen Dorf an der syrisch-türkischen Grenze lebt. Humoristisch und doch ernsthaft erzählt der Film laut Jury von einer Kindheit, die zwischen Diktatur und dunklem Drama auch ihre leichten Momente findet.

Zwei weitere Preise von je 15'000 Franken gehen an den Langspielfilm «Das Mädchen und die Spinne» von Ramon und Silvan Zürcher und an den Kinodokumentarfilm «Ostrov – die Verlorene Insel» von Svetlana Rodina und Laurent Stoop.

Die preisgekrönten Filme sind im Rahmen des Wochenendes des Berner Films «BE Movie» zu sehen, wie die bernische Bildungs- und Kulturdirektion am Montag mitteilte. Das Wochenende findet vom 19. bis 21. November statt.

www.be-movie.ch/

hn, sda