Polizei nimmt in Berner Reitschule mutmasslichen Drogenkurier fest

sr, sda

16.11.2021 - 16:17

Von der Neubrückstrasse her flüchtete der mutmassliche Drogenkurier in den Innenhof der Reitschule. (Archivbild)
Keystone

Die Berner Kantonspolizei hat am Freitagabend in der Berner Reitschule einen Mann angehalten, dem sie vorwirft, im Körper rund 45 Gramm abgepacktes Kokain transportiert zu haben. Einer Polizeipatrouille war zuvor der Mann bei der Reitschule wegen seines Verhaltens aufgefallen.

sr, sda

16.11.2021 - 16:17

Wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Polizei am Dienstag mitteilten, entschieden deshalb die Polizisten, den Mann zu kontrollieren. Dieser flüchtete aber in den Innenhof des alternativen Berner Kulturzentrums und von dort in ein Restaurant.

Dort fassten die Polizisten den 38-Jährigen und wurden dabei laut der Mitteilung von mehreren unbeteiligten Personen bedrängt und beschimpft.

Im Zug der weiteren polizeilichen Abklärungen zeigte sich, dass sich der Mann illegal in der Schweiz aufhielt und zur Verhaftung ausgeschrieben war. Auch ergab sich der Verdacht, dass der Mann Drogen im Körper transportierte.

In den folgenden Tagen stellte die Polizei denn auch gesamthaft elf Fingerlinge und Kugeln mit insgesamt rund 45 Gramm Kokain sicher. Der Mann befindet sich in Haft und wird sich vor der Justiz zu verantworten haben.

sr, sda