Unbewohntes Einfamilienhaus in Olten brennt zwei Mal in zwei Tagen

sda

13.3.2021 - 12:23

In einem unbewohnten Reiheneinfamilienhaus in Olten brannte es zweimal innert zwei Tagen.
Keystone

In einem leerstehenden Reiheneinfamilienhaus in Olten ist es am Freitagnachmittag zum zweiten Mal in zwei Tagen zu einem Brand gekommen. Die Umstände sind unklar, die Spezialisten der Kantonspolizei sind am Abklären, wie es in einer Mitteilung vom Samstag heisst.

sda

13.3.2021 - 12:23

Der Brand an der Ziegelfeldstrasse vom Freitag ereignete sich kurz vor 16.30 Uhr. Als die Feuerwehr Olten eintraf, stand das Haus in Vollbrand. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Damit das Feuer gelöscht werden konnte, musste ein Kran aufgeboten werden, um den Dachstock abzureissen und so an die Brandherde zu gelangen.

Personen wurden keine verletzt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Ziegelfeldstrasse bis 22 Uhr gesperrt werden. Im selben Gebäude hatte es bereits am Donnerstagmittag gebrannt. Die Ursachen der beiden Brände sind noch nicht bekannt.

sda