Wegen Regenprognose trifft Thuner Feuerwehr Vorsichtsmassnahmen

sr, sda

9.7.2021 - 16:33

Ein Teil des Thuner Mühleplatzes stand am Freitagnachmittag leicht unter Wasser.
Keystone

Weil für die kommende Woche weitere Regenfälle vorhergesagt werden, trifft die Thuner Feuerwehr vorsorgliche Hochwasserschutzmassnahmen. So deponiert sie an bestimmten Standorten in der Innenstadt Schutzmaterial.

sr, sda

9.7.2021 - 16:33

Zudem stehen seit Freitagmittag Zivilschutzangehörige im Einsatz, um beim Bonstettenpark und der Lindermatte Schwemmholz aus dem Thunersee zu entfernen. Das teilte die Thuner Stadtverwaltung am Freitag mit.

Eine Patrouille der Feuerwehr Thun steht am Wochenende bei Bedarf im Einsatz, um den Seepegel zu kontrollieren. Auch schaut diese Patrouille, wie es um allfälliges Schwemmholz steht.

Die Stadtverwaltung ruft in der Mitteilung die Bewohnerinnen und Bewohner der Gebiete Gwatt und Dürrenast dazu auf, ihre Keller zu kontrollieren und vorsorglich auf dem Kellerboden stehendes Mobiliar in Sicherheit zu bringen. Diese Gebiete sind gefährdet, wenn das Grundwasser steigt.

Der Pegel des Thunersees stieg seit Dienstagmittag kontinuierlich an und erreichte am Freitagnachmittag die Höhe von 558,2 Metern – zehn Zentimeter unter jener Höhe, die als Hochwasserkote gilt.

Der oberste Gewässerregulierer des Kantons Bern, Bernhard Schudel vom kantonalen Amt für Wasser und Abfall, ging am Freitag davon aus, dass der maximale Thunersee-Pegel in den nächsten Tagen im Bereich der Hochwasserkote zu liegen kommen wird. Das sagte Schudel der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage.

sr, sda