Coronavirus – Bern

Zahl der Covid-19-Patienten in Berner Spitälern sinkt wieder

sr, sda

16.2.2022 - 12:29

Die Zahl der Covid-19-Kranken in Berner Spitälern hat sich etwas verringert. (Archivbild)
Keystone

In den Berner Spitälern liegen wieder etwas weniger Covid-19-Patientinnen- und Patienten als vor einer Woche. Das zeigen die neusten Zahlen, welche der Kanton Bern jeweils am Mittwoch aktualisiert.

sr, sda

16.2.2022 - 12:29

Aktuell befinden sich 226 Personen mit Covid-19-Diagnose in Spitälern des Kantons Bern, wie am Mittwoch der Corona-Internetseite des Kantons Bern zu entnehmen war. Vor einer Woche lag diese Zahl bei 238. Das war der höchste Wert der fünften Corona-Welle im Kanton Bern.

Die neusten Angaben des Kantons Bern zeigen aber auch, dass die Anzahl derjenigen Personen gestiegen ist, welche mit Covid-19 auf einer Intensivstation liegen. Diese Zahl erhöhte sich von 19 vor einer Woche auf 26 in dieser Woche. 13 dieser 26 Personen müssen künstlich beatmet werden.

15,4 Prozent der 26 Covid-19-Patientinnen und -Patienten auf einer Intensivpflegestation haben einen vollständigen Impfschutz. Bei den 200 Personen auf normalen Bettenstationen beträgt dieser Anteil 42,5 Prozent.

Fünfte Welle ebbt ab

Der Kanton Bern meldete am Mittwoch auch 2808 neue Infektionen mit dem Coronavirus innert eines Tages. Damit haben sich im Schnitt der letzten sieben Tage im Kanton Bern pro Tag 2662 Personen neu angesteckt. In der Woche zuvor hatte dieser Siebentagesschnitt 3470 Neuansteckungen betragen. Die fünfte Corona-Welle schwächt sich also im Kanton Bern recht deutlich ab.

sr, sda