Bahnverkehr

Zug beschädigt Zahnstange im Gleis – Bahnersatz Giswil-Brünig

sda

9.3.2021 - 22:24

Strecke vorläufig unterbrochen: Ein Zug der Zentralbahn fährt auf dem Brünigpass durch den Bahnhof. (Archivbild)
Keystone

Die Zentralbahn-Strecke zwischen Giswil OW und dem Brünig ist bis mindestens am 16. März unterbrochen. Es verkehren Ersatzbusse. Ein Triebzug hatte am Samstag mit einem defekten Antriebszahnrad die Zahnstange beschädigt. Passagiere waren bei dem Vorfall nicht in Gefahr.

sda

9.3.2021 - 22:24

Gleich nach dem Vorfall führte die Zentralbahn eine Kontrolle des Schienenabschnitts durch, wie sie am Montag mitteilte. Der Zugsverkehr zwischen Giswil und Brünig wurde danach aufrecht erhalten. Am Montag förderten weitere Inspektionen aber einen grösseren Schaden zutage. Die Zentralbahn schliesst darum die Strecke.

Wie es weiter hiess, liefen Abklärungen für eine rasche Reparatur der beschädigten Zahnstange. Die Ursache für den Bruch des Antriebszahnrads wird ebenfalls untersucht. Dazu überprüft das Bahnunternehmen sämtliche Zahnräder der Züge vom Typ Adler und Fink.

Den Schaden verursacht hatte ein Adler-Triebzug. Solche Züge verkehren seit 2013 auf den Netz der Zentralbahn. Die siebenteiligen Triebzüge haben vier Antriebs- und sechs Bremszahnräder. Die Sicherheit ist gemäss Bahnangaben auch bei einem Zahnraddefekt jederzeit gewährleistet.

sda