Alpnach genehmigt Kredit für Hochwasserschutz

SDA

24.11.2019 - 13:03

Der Hochwasserschutz an der Kleinen Schliere in Alpnach mit ihren über 90 Schwellen wird verbessert. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/URS FLUEELER

In Alpnach kann der Hochwasserschutz an der Kleinen Schliere ausgebaut werden. Mit dem Ausbau soll ein Gebiet, in dem gegen 4000 Personen, 80 Firmen, ein Schulhaus und ein Altersheim angesiedelt sind, vor Überschwemmungen geschützt werden.

Die Stimmberechtigten haben einen Objektkredit von 35,25 Millionen Franken mit 962 zu 496 Stimmen gutgeheissen. An den Kosten werden sich Bund und Kanton beteiligen, so dass die Gemeinde noch zwischen rund sechs bis zehn Millionen Franken zu tragen hat. Die Stimmbeteiligung betrug 35,6 Prozent.

Die Kleine Schliere fliesst durch Alpnach Dorf und mündet in Alpnachstad in den Alpnacher See. Sie ist ein Wildbach, der immer wieder für Überschwemmungen sorgt. Die Verbauungen sind bald hundert Jahre alt und sollen deswegen erneuert und ergänzt werden.

Herzstück ist ein Entlastungsbauwerk in Chlewigen, das dafür sorgen soll, dass das Hochwasser mit weniger Energie weiter fliesst und kein Geschiebe über den neuen Entlastungskorridor abgeführt wird. Der Geschiebetriebkanal mit seinen über 90 Schwellen wird instand gestellt. Der Unterlauf der Kleinen Schliere wird neu gestaltet.

Zurück zur Startseite

SDA