Auch Sursee-Mittelland-Gemeinden haben regionalen Kulturförderfonds

SDA

16.1.2019 - 09:11

Nach dem Start eines Pilotprojekts zur regionalen Förderung von Kulturprojekten im Jahr 2016 haben nun auch 17 Gemeinden in der Region Sursee einen entsprechenden Fonds eingerichtet. Sie unterstützen professionell ausgerichtete Kulturprojekte mit regionaler Ausstrahlung.

Die Gemeinden des Regionalen Entwicklungsträgers Sursee-Mittelland beschlossen die Einführung des regionalen Kulturförderfonds ab 1. Januar 2019. Die Gemeinden leisten einen Pro-Kopf-Beitrag von 87 Rappen, wie die Gemeinde Buttisholz am Mittwoch mitteilte. Gesuche können ab sofort eingereicht werden.

Zur Kultur-Region zählen die Gemeinden Beromünster, Büron, Buttisholz, Eich, Geuensee, Grosswangen, Knutwil, Mauensee, Neuenkirch, Nottwil, Oberkirch, Schenkon, Schlierbach, Sempach, Sursee, Triengen und Wauwil.

Bereits 2016 hatte der Kanton Luzern die Kulturförderung regionalisiert und dazu regionale Förderfonds geschaffen. Damals startete in den beiden Regionen Luzern West (Entlebuch, Willisau-Wiggertal, Teile des Rottals) und LuzernPlus (Gemeinden der Region Luzern und Agglomeration) in Zusammenarbeit mit der Regionalkonferenz Kultur Luzern (RKK) eine dreijährige Pilotphase.

Seither sind in diesen Regionen die Gemeinden und neu die regionalen Förderfonds für Unterstützungsgesuche zuständig. Regionale Kulturförderungskommissionen sprechen die Mittel.

Zurück zur Startseite

SDA