Coronavirus – Schweiz

Baarer Verein öffnet trotz Verbot: Polizei stellt Bussen aus

we, sda

15.2.2021 - 09:20

Die Zuger Polizei stellte am Freitagabend mehreren Personen Ordnungsbussen aus, weil diese sich in einem Vereinslokal trafen. (Archivbild)
Die Zuger Polizei stellte am Freitagabend mehreren Personen Ordnungsbussen aus, weil diese sich in einem Vereinslokal trafen. (Archivbild)
Keystone

Ein Verein in Baar hat sich am Freitagabend über das wegen der Corona-Pandemie geltende Verbot für Vereinsaktivitäten hinweggesetzt und seine Türen trotzdem geöffnet. Die Polizei stellte rund ein Dutzend Ordnungsbussen aus.

Um welchen Verein es sich handelt, konnte die Zuger Strafverfolgungsbehörden auf Anfrage von Keystone-SDA am Montag nicht sagen. Die anwesenden Gäste wurden mit je 100 Franken gebüsst, der Veranstalter mit 200 Franken, sagte eine Mediensprecherin.

Eine Frau hatte am Freitagabend kurz vor 21.15 Uhr beobachtet, wie mehrere Personen an der Oberneuhofstrasse in Baar ein Lokal betraten und meldete dies der Polizei. Kurze Zeit später trafen die Einsatzkräfte in diesem Vereinslokal auf mehrere Gäste, die gebüsst wurden.

Die Polizei kündigte an, in der nächsten Zeit Nachkontrollen durchzuführen.

Zurück zur Startseite

we, sda