Bärin Maya kehrt nach 20 Jahren in den Tierpark Goldau zurück

kad, sda

19.10.2021 - 09:10

Bärin Maya ist nach 20 Jahren in Frankreich wieder nach Goldau zurückgekehrt.
Keystone

Im Natur- und Tierpark Goldau leben wieder drei Syrische Braunbären. Bärin Maya, die nach ihrer Geburt in Goldau vor rund 20 Jahren in den Zoo von Montpellier übersiedelt wurde, ist wieder nach Hause gekommen.

kad, sda

19.10.2021 - 09:10

Die Bärin sei mittels Spezialtransport per Lastwagen in die Schweiz gebracht worden und bereits am 7. Oktober in Goldau eingetroffen, teilte der Park am Dienstag mit. Grund für die Umsiedelung Mayas sei, dass der Zoo Montpellier die Haltung der Syrischen Braunbären einstelle.

Aus diesem Grund war 2019 bereits die Bärin Laila aus dem Allwetterzoo Münster nach Goldau gekommen, wo sie zusammen mit der Rückkehrerin Maya und dem 2008 in Goldau geborenen Takis lebt. Letzterer ist ein Bruder von Maya. Dies und das fortgeschrittene Alter von Laila, die bereits 30 Lenze zählt, vereitle Bärennachwuchshoffnungen, heisst es in der Mitteilung.

Im Natur- und Tierpark Goldau gibt es Syrische Braunbären, eine Unterart der Braunbären. Sie leben im gleichen Gehege wie die Wölfe. Der Syrische Braunbär, der kleiner und heller ist als der europäische Braunbär, ist stark vom Aussterben bedroht. In Zoos gibt es weltweit nur noch rund 50 Tiere. Der Tierpark Goldau beteiligt sich am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP).

kad, sda