Zentralschweiz Brand in Altdorfer Asylunterkunft fordert drei Verletzte

we, sda

13.6.2024 - 10:04

In Altdorf brannte eine Asylunterkunft.
In Altdorf brannte eine Asylunterkunft.
Bild: Keystone

Beim Brand einer Asylunterkunft am Donnerstagmorgen in Altdorf sind drei Personen verletzt worden. Insgesamt evakuierten die Einsatzkräfte 23 Personen aus dem brennenden Haus. Für 43 Personen musste eine neue Unterkunft organisiert werden.

13.6.2024 - 10:04

Zwei der drei Verletzten mussten wegen Verdachts auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden, teilte die Urner Kantonspolizei mit. Eine weitere Person wurde leicht verletzt. Die Brandursache und die genaue Höhe des Sachschadens sind noch unklar.

Die Suche einer neuen Unterkunft laufen laut Kantonspolizei unter der Leitung des Asyl- und Flüchtlingsdiensts des Schweizerischen Roten Kreuzes. Erste Unterkünfte wurden gefunden. Bis am Abend sollen alle ein Dach über dem Kopf und einen Platz zum Schlafen haben, wie es weiter heisst.

Der Brand in der Gurtenmundstrasse war der Polizei um 9.30 Uhr gemeldet worden. Die Einsatzkräfte stellten im Dachgeschoss der Asylunterkunft viel Rauch fest, schrieb die Kantonspolizei. Die Lösch- und Rettungsarbeiten dauerten mehrere Stunden. Mitte Nachmittag waren sie noch immer im Gange.

Der Brandort wurde von der Polizei abgesperrt. Der Verkehr wurde grossräumig umgeleitet. Die Behörden riefen die Bevölkerung auf, Fenster und Türen zu schliessen und das Gebiet zu meiden.

we, sda