Corinne Odermatt erhält Werkjahr 2022 der Frey-Näpflin-Stiftung

kad, sda

10.11.2021 - 09:37

Vielseitige Künstlerin: Die gebürtige Nidwaldnerin Corinne Odermatt erhält Geld von der Frey-Näpflin-Stiftung.
Keystone

Die gebürtige Stanser Künstlerin Corinne Odermatt erhält das Werkjahr 2022 der Frey-Näpflin-Stiftung und des Kantons Nidwalden. Das Stipendium ist mit 50'000 Franken dotiert. Die spartenübergreifend tätige Künstlerin wird zum Abschluss 2023 eine Ausstellung realisieren.

kad, sda

10.11.2021 - 09:37

Die 1985 geborene Künstlerin habe die fünfköpfige Werkjahr-Jury überzeugt mit ihrem vielseitigen und interdisziplinären Engagement, teilte die Nidwaldner Bildungsdirektion am Mittwoch mit. Der Kanton und die Stiftung vergeben zum zweiten Mal seit 2019 das sogenannte Werkjahr.

Corinne Odermatt ist seit 15 Jahren als professionelle Kulturschaffende aktiv in bildender und angewandter Kunst. Ihr Portfolio ist laut der Jury vielgestaltig – es reicht von textilen Arbeiten über Performances bis hin zum Mitwirken an Musikvideos und Filmen, Kuratierung von Ausstellungen sowie Grafik-Auftragsarbeiten.

Seit 2020 ist Odermatt zudem Verlagsleiterin des Comic-Magazins «Strapazin». Thematisch bedient sich die Künstlerin kulturgeschichtlicher Referenzen, die die Pop- und Volkskultur sowie Glauben und Wissenschaft umspannen. Obwohl in Luzern wohnhaft, reiche ihr Schaffen weit über die Zentralschweiz hinaus – mit Stationen von Biel bis São Paulo.

kad, sda