Drei Personen nach Brand in Einfamilienhaus ins Spital gebracht

SDA

3.4.2019 - 16:59

Im Keller eines Einfamilienhauses ist am Mittwochnachmittag in Kägiswil ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor er auf die oberen Stockwerke übergriff. Drei Personen wurden wegen Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht.

Wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte, entstand im ganzen Haus grosser Rauchschaden. Die Brandursache ist noch unklar und Gegenstand von Abklärungen.

Zurück zur Startseite

SDA