Greiser Geisterfahrer nachts im Nebel auf A2 unterwegs

SDA

25.11.2018 - 13:43

Ein 86-jähriger Falschfahrer ist am frühen Sonntagmorgen auf der A2 im Kanton Luzern unterwegs gewesen. Trotz dichtem Nebel kam es zu keinem Unfall.

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, war der Betagte um 4.45 Uhrmit seinem Auto auf der Autobahn A2 von Sempach Richtung Luzern unterwegs. Im dichten Nebel verpasste er die richtige Autobahneinfahrt und fuhr in der falschen Fahrtrichtung auf die Nationalstrasse.

Glücklicherweise sei es zu keinem Unfall gekommen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Mann habe später seinen Fehler bemerkt und sei in langsamer Fahrt auf dem Überholstreifen weiter gefahren.

Die Polizei konnte den Fahrer beim Rastplatz Neuenkirch anhalten und kontrollieren. Ihm wurde umgehend der Führerausweis abgenommen.

Zurück zur Startseite

SDA