Transport

Kühne+Nagel will weitere Aufträge für Corona-Impfstofftransporte

SDA

3.3.2021 - 13:28

Kühne+Nagel ist in den letzten Monaten im Zusammenhang mit der Verteilung von Coronavirus-Impfstoffen zu ungewohnter Aufmerksamkeit gekommen. Das Unternehmen hat verschiedene Verträge für die Covid-19-Impfstofflogistik abgeschossen.

SDA

3.3.2021 - 13:28

Bekannt sind die Aufträge der Hersteller Moderna und Sinovac sowie des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Daneben verhandelt Kühne+Nagel auch mit weiteren Bundesländern sowie mit verschiedenen Kantonen in der Schweiz. Aber auch mit weiteren Impfstoffherstellern sei man im Gespräch, sagte Konzernchef Detlef Trefzer am Mittwoch vor den Medien. Nähere Angaben könne er aber aus Vertraulichkeitsgründen nicht machen.

Das Zusatzgeschäft mit Impfstoffen werde in diesem Jahr sicher einen «schönen Beitrag» zum Gesamtumsatz beisteuern, erklärte Trefzger. Auf das Ergebnis werde sich das aber nicht nicht materiell auswirken. «Es wird ein Profit in bescheidenem Rahmen sein», erklärte Finanzchef Markus Blanka im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AWP.

SDA