Zentralschweiz

Luzern arbeitet an der Ausschreibung einer neuen Schulsoftware

rl, sda

4.4.2022 - 11:56

Den Luzerner Schulen soll möglichst bald eine neue Verwaltungssoftware zur Verfügung stehen. (Symbolbild)
Keystone

Nach dem Debakel um die neue Luzerner Schulverwaltungssoftware soll die öffentliche Ausschreibung eines neuen Computerprogramms «zügig» an die Hand genommen werden. Dies hat ein neu konstituierter Projektausschuss vergangene Woche einstimmig beschlossen, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte.

rl, sda

4.4.2022 - 11:56

Der Kanton Luzern hatte die Einführung des Softwareprojekts Educase vor zwei Monaten abgebrochen. Darauf kündigte die Lieferantenfirma den Vertrag.

Die Schulen in 64 Gemeinden arbeiteten bereits mit dem neuen Computerprogramm. Sie könnten derzeit mit einer Übergangslösung, welche auf einer Vorgängerversion basiere, ihre Administration bewältigen, teilte die Staatskanzlei mit. Die Lieferantenfirma habe zugesichert, die Daten schnellstmöglich auszuhändigen.

Zudem haben das kantonale Bildungs- und Kulturdepartement, sowie der Verband Luzerner Gemeinden (VLG) die nächsten Schritte zur Beschaffung einer neuen Software festgelegt. Der Projektausschuss habe einstimmig beschlossen, die öffentliche Ausschreibung zügig an die Hand zu nehmen, teilte die Staatskanzlei mit. Primäre Aufgaben sei es nun, die Ausschreibung vorzubereiten.

Bis wann eine neue Software zur Verfügung stehen könnte, ist noch offen. Die Projektleitung erarbeite in Abstimmung mit dem Projektausschuss den Terminplan, teilte das Bildungs- und Kulturdepartement auf Anfrage mit. Die Eckpunkte würden später kommuniziert.

rl, sda