Kantonsrat LU

Luzerner Kantonsrat debattiert am Dienstag über das Spital Wolhusen

rl, sda

28.11.2022 - 09:39

In Wolhusen soll ein neues Spital gebaut werden. (Archivaufnahme)
In Wolhusen soll ein neues Spital gebaut werden. (Archivaufnahme)
Keystone

Zum künftigen Spital Wolhusen sind weiterhin viele Fragen offen. Der Luzerner Kantonsrat führt aus diesem Grund am Dienstag zum Thema eine dringliche Debatte, genauso zur Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen.

rl, sda

28.11.2022 - 09:39

Gesundheitsdirektor Guido Graf (Mitte) beantragte vergeblich, die drei Vorstösse von Guido Roos (Mitte), Bernhard Steiner (SVP) und Marcel Budmiger (SP) zum Leistungsangebot des Spitals Wolhusen nicht für dringlich zu erklären. Es gelte hier Spielregeln einzuhalten, sagte er.

Das Parlament beschloss aber Dringlichkeit mit deutlichem Mehr, weil für die Region, das Personal und die Ärzteschaft weiterhin viele Fragen offen seien und Unsicherheit herrsche. Die Unzufriedenheit sei trotz einem rundem Tisch nicht abgeflacht.

Unbestritten war die Dringlichkeitserklärung von sechs Vorstössen zu den Flüchtlingen aus der Ukraine. Das Parlament hatte bereits in der letzten Session eine dringliche Debatte zu dem Thema geführt.

Der Kantonsrat lehnte aber eine dringliche Debatte «über die aktuelle Population des Wolfes im Kanton Luzern» ab, die sich Helen Schurtenberger (FDP) gewünscht hatte.

rl, sda