Kantonsrat LU

Luzerner Kantonsrat gedenkt des verstorbenen Marcel Omlin

rl, sda

30.11.2020 - 09:30

Die Luzerner Kantonsräte hat Abschied genommen von Marcel Omlin (SVP). (Archivaufnahme)
SDA

Der Luzerner Kantonsrat hat am Montag mit einer Schweigeminute Abschied vom Kantonsrat Marcel Omlin (SVP) genommen. Der Rothenburger, der in dieser Session aus dem Parlament zurückgetreten wäre, war vor einer Woche 51-jährig nach einem Schwächeanfall verstorben.

Der Kantonsrat ehrte Omlin für sein Schaffen mit einem stehenden Applaus. Während des ganzen Sessionstages brannte für den Verstorbenen eine Kerze, sein Platz blieb frei.

Omlin war 2006 erstmals ins Parlament gewählt worden. Seine Spezialgebiete waren die Finanz- und Verkehrspolitik. Omlin war ein begnadeter Redner. Er habe sein Herz auf der Zunge getragen, sagte Kantonsratspräsidentin Ylfete Fanaj (SP). Er habe ausgeteilt, aber auch einstecken können. Fanaj bezeichnete «Marcello» als liebenswürdigen, kollegialen und geselligen Menschen. Sein Tod sei unfassbar.

Zurück zur Startseite

rl, sda