Städtebau Luzerner Regierung erteilt Umzonung beim Verkehrshaus grünes Licht

liku, sda

10.7.2024 - 08:42

Das Verkehrshaus Luzern erhielt vom Regierungsrat grünes Licht für eine Umzonung. (Archivbild)
Das Verkehrshaus Luzern erhielt vom Regierungsrat grünes Licht für eine Umzonung. (Archivbild)
Keystone

Die Luzerner Kantonsregierung hat die Umzonung des Gebiets beim Verkehrshaus von einer Zone für öffentliche Zwecke in eine Sonderzone genehmigt. Die dazu noch hängige Verwaltungsbeschwerde weist sie ab.

10.7.2024 - 08:42

Die von der Stadt Luzern beabsichtigte Umzonung sei recht- und zweckmässig, teilte der Luzerner Regierungsrat am Mittwoch mit.

Gegen die Umzonung hatten im Frühling 2023 mehrere Anwohnerinnen und Anwohner Einsprache eingelegt. Der Luzerner Stadtrat empfahl dem Grossen Stadtrat diese grösstenteils abzuweisen. Einzig in Sachen maximale Fassadenhöhe von notwendigen Anbauten und einzelnen Ausstellungsobjekten wollte er den Einsprechern entgegenkommen.

Im Mai 2023 genehmigte der Grosse Stadtrat eine Teilrevision des Zonenplans und des Bau- und Zonenreglements. Gegen den Beschluss wurde eine Verwaltungsbeschwerde eingereicht.

Der Verein Verkehrshaus plant auf dem Areal einen Beherbergungsbetrieb mit rund 200 Betten zu realisieren. Dafür wurde eine auf den Ort zugeschnittene Sonderzone nötig.

liku, sda