Melchaa lässt Pegel des Sarnersees weiter steigen

rl, sda

16.7.2021 - 16:28

Rund um den Sarnersee bleibt die Lage nach heftigen Niederschlägen prekär. (Archivaufnahme)
Keystone

Starke Regenfälle im Melchtal in der Nacht auf Freitag haben den Pegel des Sarnersees um zehn Zentimeter steigen lassen. Der Seespiegel lag am späteren Nachmittag bei 471,08 Metern über Meer und damit rund 1,6 Meter über dem Mittelwert.

rl, sda

16.7.2021 - 16:28

Die Hochwassersituation im Kanton Obwalden bleibe angespannt, teilte die kantonale Abteilung Naturgefahren und Wasserbau mit. Die Niederschläge seien stärker gewesen als erwartet.

Die Melchaa schwoll in der Folge an und füllte den bereits übervollen Sarnersee zusätzlich. Die Kantonspolizei musste die Strasse zwischen Oberwilen und Giswil sperren, einzelne Keller füllten sich mit Wasser.

Auch der Pegel des Vierwaldstättersees ist über Nacht gestiegen. Dies betrifft in Obwalden Alpnachstad. Das Gebiet beim Bahnhof ist überschwemmt, die Bahnlinie ist zwischen Hergiswil NW und Sarnen OW weiterhin unterbrochen. Zudem wurden am Freitag Massnahmen ergriffen, um die A8 vor einer Überschwemmung zu schützen.

Der Kanton Obwalden rechnet zwar damit, dass es in den nächsten Tagen keine flächendeckenden Niederschläge mehr gibt. Starke lokale Schauer könnten die Bäche aber sehr schnell anschwellen lassen. Die Lage bleibe angespannt, auch weil sich die Gefahr, dass es zu Hangrutschen kommen könnte, erhöht habe.

rl, sda