Nidwaldens Steuererklärungen werden voll elektronisch

SDA

21.11.2018 - 09:29

Auch im Kanton Nidwalden soll es möglich sein, dass die Steuerzahler ihre Steuererklärung online ausfüllen und elektronisch einreichen. Der Landrat hat für das Projekt eTax mit 55 zu 0 Stimmen einen Kredit von 680'000 Franken gesprochen.

Die Steuersoftware eTax wird die bisherige Steuersoftware NW-Tax ablösen. Der Download und die Installation der Software auf dem Computer werden entfallen, auch muss die ausgefüllte Steuererklärung nicht mehr ausgedruckt und eingeschickt und wieder eingescannt werden. Die Steuererklärung kann aber weiterhin auf Papier ausgefüllt werden.

Das Ausfüllen der Steuererklärung soll dank einer neuen Oberfläche für unkundige Steuerzahler einfacher werden. Einen Nutzen soll eTax aber auch für die Behörden haben. Der digitale Prozess von der Deklaration zur Veranlagung reduziere die Fehlerquellen und entlaste die Verwaltung von manuellen Routinetätigkeiten, erklärte der Regierungsrat.

Die Investitionen, die zur Einführung von eTax nötig sind, werden auf 680'000 Franken veranschlagt. Die Betriebskosten dürften wegen der Abschreibungen und Verzinsungen der Infrastruktur teurer sein als heute.

Die Kosten seien enorm, aber IT sei teuer, sagte Regierungsrat Alfred Bossard. Er verwies dabei aber auf den Nutzen der Neuerung. Auch Urs Christen (FDP) und Alice Zimmermann (CVP) sagten, die Mehrkosten seien vertretbar, weil für die Steuerpflichtigen viel Positives gegenüber stehe.

Peter Waser (SVP) sagte, der digitale Wandel sei in vollem Gang. Diesem Fortschritt könne man sich nicht verschliessen. Erika Liem (Grüne) bezeichnete es als positiven Nebeneffekt, dass viel Papier eingespart werden könne.

Zurück zur Startseite

SDA