Obwalden vergibt kantonalen Sportpreis an zwei Olympiasiegerinnen

SDA

19.12.2018 - 09:39

Die beide Skirennfahrerinnen Michelle Gisin und Denise Feierabend werden mit dem Obwaldner Sportpreis 2018 geehrt. Die beiden Athletinnen erhalten die mit 5000 Franken dotierte Auszeichnung nach ihren Olympiasiegen in Pyeongchang.

Dass gleich zwei Athletinnen aus Obwalden als Olympiasiegerinnen zurückkehrten, sei einmalig in der Obwaldner Sportgeschichte, teilte das Amt für Kultur und Sport am Mittwoch mit.

Während Gisin die Goldmedaille in der alpinen Kombination holte, stand die mittlerweile zurückgetretene Feierabend im erstmals ausgetragenen Mannschaftswettbewerb zuoberst auf dem Podest. Beide Preisträgerinnen sind Absolventinnen der Sportmittelschule Engelberg.

Der Obwaldner Sportpreis wird als Anerkennung besonderer Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet des Sports in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen. Das Datum für die Preisübergabe steht noch nicht fest.

Zurück zur Startseite

SDA