Schlafende Autofahrerin fährt auf ZB-Gleis – Passanten stoppen Zug

SDA

2.11.2020 - 09:53

Eine Autofahrerin ist in Kaiserstuhl OW eingenickt und aufs Bahntrassee gefahren.
Source: Kantonspolizei Obwalden

Passanten haben am Sonntag in Kaiserstuhl OW eine Kollision zwischen einem verunfallten Auto und einem Zug der Zentralbahn (ZB) verhindert. Eine talwärts fahrende Autofahrerin war wegen Sekundenschlafs auf das Bahntrassee gefahren.

Die Lenkerin sei kurz vor der Station Kaiserstuhl von der Strasse abgekommen und auf deren rechter Seite gegen einen Pfosten gefahren, teilte die Kantonspolizei Obwalden am Montag mit. Das Auto habe eine Abschrankung durchbrochen und sei dann auf dem Gleis der ZB zum Stillstand gekommen.

Zur selben Zeit nahte ein Zug. Passanten hätten die langsam fahrende Komposition bei der Bahnhofseinfahrt mit Handzeichen zum Stoppen bringen können, teilte ein Polizeisprecher auf Anfrage mit. Die vier Personen, die sich im Auto befanden, hätten dieses selbständig verlassen können. Zwei Kinder seien mit unbestimmten Verletzungen in ein ausserkantonales Spital gebracht worden.

Um das verunfallte Auto mit einem Kran zu bergen, wurde die Fahrleitung der ZB ausgeschaltet und der Bahnverkehr unterbrochen. Auch die Strasse war vorübergehend gesperrt.

Zurück zur Startseite

SDA