Stadt Sempach kann Schulhaus sanieren und mit Photovoltaik versehen

SDA

29.11.2020 - 14:39

Auf dem Dach des Sempacher Schulhauses Tormatt entsteht eine Photovoltaikanlage. (Symbolbild)
SDA

Das Schulhaus Tormatt in der Gemeinde Sempach erhält eine Auffrischung. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag einen Sonderkredit von 1,5 Millionen Franken bewilligt, in dem auch eine neue Photovoltaikanlage enthalten ist.

Für das Sanierungsprojekt stimmten 1470 Stimmberechtigte, 184 waren dagegen. Die Stimmbeteiligung lag bei 55,56 Prozent, wie die Gemeinde mitteilte. Der älteste Teil des Schulhauses stammt aus dem Jahre 1959.

Unter anderem werden asbesthaltige Eternitdächer erneuert, Fassaden aus energetischen Gründen und Aussengeländer aus Sicherheitsgründen ersetzt. Die Arbeiten sollen im Sommer 2021 erfolgen.

Weiter segnete das Sempacher Stimmvolk das Budget 2021 ab, das mit einem Defizit von 362'000 Franken abschliesst, dies bei einem Steuerfuss von 1,85 Einheiten. Auch genehmigte es das Reglement über den Mehrwertausgleich bei Um- und Aufzonungen in Gebieten mit Bebauungs- oder Gestaltungsplanpflicht und beim Erlass oder der Änderung eines Bebauungsplanes.

Zurück zur Startseite