Trend: Bürgerliche Regierungsräte liegen vor Grüner Herausforderin

SDA

19.5.2019 - 12:17

Beim zweiten Wahlgang der Luzerner Regierungswahlen liegen Justizdirektor Paul Winiker (SVP) und der parteilosen Finanzdirektor Marcel Schwerzmann vor der Kandidatin der Grünen, Korintha Bärtsch. Sie liegt nach Auszählung von 46 der 83 Gemeinden um über 6500 Stimmen zurück.

Gemäss des Zwischenresultats erreichte Winiker 22'487 Stimmen, gefolgt von Schwerzmann mit 20'349 Stimmen. Korintha Bärtsch liegt bei 13'830 Stimmen. Es fehlen noch die Resultate von grossen Gemeinden wie Emmen, Kriens und der Stadt Luzern. Die Stimmbeteiligung beträgt 41 Prozent.

Der Luzerner Regierungsrat hat fünf Sitze. Bereits im ersten Wahlgang gewählt wurden die beiden CVP-Regierungsräte Guido Graf und Reto Wyss sowie Fabian Peter (FDP), der den freiwerdenden Sitz seiner Partei verteidigen konnte.

Zurück zur Startseite

SDA