Coronavirus – Schweiz

Weiterer Todesfall und strengere Corona-Regeln im Kanton Uri

SDA

3.11.2020 - 12:12

Das Pflegepersonal behandelt Patienten mit Covid-19-Erkrankungen auf der Intensivstation des Spitals in Schwyz. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/GAETAN BALLY

Im Kanton Uri ist eine weitere Person an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Die Gesamtzahl der Todesfälle lag am Dienstag bei acht Personen. Uri und Nidwalden kündigten weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung der Pandemie an.

Der Kanton Uri teilte mit, die maximale Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen werde ab Freitag von 50 auf 30 Personen gesenkt. In Nidwalden gilt diese neue Obergrenze bereits ab Mittwoch, wie der Kanton ebenfalls am Dienstag bekannt gab. In der Zentralschweiz hatten bereits Schwyz und Obwalden zu diesem Mittel gegriffen, um die Ansteckungszahlen in den Griff zu bekommen.

Die Zahl der derzeit mit dem Virus infizierten Personen lag in Uri bei 232. Vier Personen sind derzeit hospitalisiert.

Im stark betroffenen Kanton Schwyz kamen am Dienstag 97 neue Fälle dazu, was 3481 bestätigte Fälle ergibt. Um 50 positiv getestete Personen stieg die Zahl der Infizierten im Kanton Zug. Der Kanton Obwalden vermeldete 22 Neuinfektionen, zwei weitere Patienten befinden sich in Spitalpflege.

Zurück zur Startseite

SDA