Zwei Gleitschirmpiloten stürzen im Kanton Uri ab

sda

26.6.2021 - 19:26

Zwei Gleitschirmpiloten sind am Freitag und Samstag im Kanton Uri abgestürzt. Ein Pilot wurde erheblich, der andere nur leicht verletzt. (Symbolbild)
Keystone

Bei zwei Abstürzen haben sich am Freitag und Samstag im Kanton Uri Gleitschirmpiloten verletzt. Ein 20-jähriger Österreicher stürzte aus geringer Höhe zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Erheblich verletzte sich ein 24-jähriger italienischer Gleitschirmpilot, als er aus einigen Metern abstürzte.

sda

26.6.2021 - 19:26

Am Freitag kurz nach 17 Uhr sei ein österreichischer Staatsangehöriger mit seinem Gleitschirm vom Klausenpass herkommend in Richtung Urner Talboden geflogen, teilte die Kantonspolizei Uri am Samstagabend mit. Im Bereich Trudelingen/Ennetschächen habe er einer Telefonleitung ausweichen müssen und beim Flugmanöver die Kontrolle über sein Fluggerät verloren.

Der 20-Jährige sei in der Folge aus geringer Höhe zu Boden gestürzt. Die Rega flog den Leichtverletzten in ein ausserkantonales Spital. Der Mann konnte das Spital nach Polizeiangaben bereits am Freitagabend wieder verlassen.

Schwerer verunfallte am Samstag am frühen Nachmittag ein italienischer Staatsangehöriger mit seinem Gleitschirm auf dem Urnerboden im Bereich Obere Hütten. Auf seinem Flug von Braunwald herkommend in Richtung Klausenpasshöhe kollidierte der 24-Jährige laut Polizeiangaben mit einem Heuseil und stürzte ab. Die Rega flog den Schwerverletzten ins Kantonsspital Uri.

sda